Das Für und Wider von Kochwettbewerben

Das Für und Wider von Kochwettbewerben

Der Beruf des Kochs gehört ab einer bestimmten Kategorie zu denen, bei dem sich Kreativität und kaufmännisches Denken paaren müssen. Das ist eigentlich nicht möglich, da beide Parameter weitestmöglich voneinander entfernt sind. Um am Ende dennoch erfolgreich zu sein, muss beides immer wieder trainiert werden. Die Erfolge der eigenen Kreativität und die Fähigkeit unter Druck zu arbeiten, lassen sich in Kochwettbewerben durchaus gut unter Beweis stellen und zudem gibt es bei vielen Kochwettbewerben attraktive Preise für junge Köche und Köchinnen zu gewinnen. Der HUG-Wettbewerb ist exemplarisch dafür. Ein eher banales Tartelette brachte junge kreative Köche dazu, kulinarische Höchstleistungen, sowohl in optischer als auch in kulinarischer Hinsicht zu produzieren. Genießen Sie mit uns die wunderschönen Kreationen, die aus einem neuen Produkt der Firma HUG, einem sehr feinen und filigranen Tartelette, das sinnvollerweise „Filigrano“ heißt, kreiert wurden.

HUG Tarte Filigrano Snack Carré, Jakobsmuschel, Gänsestopfleber, Granny Smith, Fenchel

Der HUG-Wettbewerb Tartelettes Phantasia ging Ende letzten Jahres zum 16. Mal mit einem konzentriert-intensiven Finale über die Bühne.
In den Kategorien „Snack“ und „Dessert“ hatten sich im Vorfeld zahlreiche hoch motivierte Berufsleute mit kreativen und hochklassigen Füllideen um den Einzug ins Finale beworben. Auf der Basis von komplett anonymisierten Rezeptvorschlägen wählte die Jury jeweils drei Finalisten aus.
Kooperationspartner waren der VKD, die Meistervereinigung Gastronom e.V., Süss Deko/ Fellbach, Gastroguss AMT, RAK Porcelain sowie der Alleinimporteur Karl Zieres GmbH/ Hanau.

Die Sieger wurden am 15.11.2017 in der Lehrküche der Landesberufsschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe Bad Überkingen ermittelt.

Was gab es zu tun?
Gefragt waren drei verschiedene Rezepturen für kreative (süsse und pikante) Füllungen als Fingerfood sowie jeweils ein Tellerdessert bzw. ein warmes Zwischengericht. In beiden Kategorien standen die exklusiv bei HUG erhältlichen runden und rechteckigen HUG Filigrano Tartelettes Im Mittelpunkt.

Die beiden Erstplatzierten (Snack) und (Dessert) können sich über eine von HUG AG organisierte fünftägige Studienreise für je zwei Personen nach Singapur mit Einblicken in verschiedene Restaurant- und Küchenkonzepte freuen.

Kürbis/Krustentier/Tintenfisch/Kokos/Curry im runden HUG Filigrano Snack-Tartelette 3,8 cm

David Gombert, Burg Staufeneck in Salach, schaffte den Sprung aufs Siegertreppchen in der Kategorie Snack mit seinem warmen Zwischengericht Blutwurst/Kartoffel/Karotte/Apfel/Zwiebel im runden HUG Filigrano Snack Tartelette 8,3 cm und mit seinen drei Fingerfood-Kreationen „Risotto/Waldbeere/Parmesan/Pilze/Walnuss“ und der Wachtelgalantine, Wachtel/Sellerie/Karotte/Portwein sowie Kürbis/Krustentier/Tintenfisch/Kokos/Curry im runden HUG Filigrano Snack-Tartelette 3,8 cm

Sibylle Langner, Konditormeisterin in der Konditorei Wessinger mit Hotel und Restaurant in Neu-Isenburg, überzeugte die Jury mit dem Tellerdessert „Lauwarmer Lemoncurd auf Eisteeeis und Muffin“ begleitend dazu Blutorangeneis auf Gewürzbrösel und einem Spiegel von Blutorangengel und passierten marinierten Zitrusfrüchten im runden HUG Filigrano Choco Dessert-Tartelette 8,3 cm.

Sie punktete beim süßen Fingerfood mit „Kalamansicreme auf Knusperboden mit überzogenem Apfel- Birnenkompott“ und einer im Tartelette gebackenen Kürbistarte überzogen mit Baiser und dekoriert mit Knsuperkugel von der Passionsfrucht im runden HUG Mini Dessert Tartelette Filigrano natur 3,3 cm und kreierte für das quadratische HUG Mini Dessert Tartelette Filigrano Choco 3,3 cm eine Joghurt-Schokoladencreme und Cassisgel auf einem im Tartelette gefrorenem Schokoladenparfait.

HUG Wettbewerb 2017 – Die Finalisten und Kreationen auf einen Blick

1. Kategorie Dessert

1. Platz: Sibylle Langner, Konditormeisterin in der Konditorei Wessinger mit Hotel und Restaurant, Neu-Isenburg Tellerdessert im runden HUG Filigrano Choco Dessert-Tartelette 8,3 cm: Lauwarmer Lemoncurd auf Eisteeeis und Muffin im Filigrano Tartelette, dazu Blutorangeneis auf Gewürzbrösel und ein Spiegel von Blutorangengel und passierten marinierten Zirusfrüchten

Fingerfood im runden HUG Mini DessertTartelette Filigrano natur 3,8 cm Kreation 1: Kalamansicreme auf Knusperboden mit überzogenem Apfel-Birnen-Kompott Kreation 2: Im Tartelette gebackene Kürbistarte überzogen mit Baiser und dekoriert mit Knusperkugel von der Passionsfrucht

Lauwarmer Lemoncurd auf Eistee-Eis und Muffin im Filigrano Tartelette begleitend dazu Blutorangeneis auf Gewürzbrösel und einem Spiegel von Blutorangengel und passierten marinierten Zirusfrüchten
Im Tartelette gebackene Kürbistarte überzogen mit Baiser und dekoriert mit Knusperkugel von der Passionsfrucht

2. Platz: Eric Lehr, Küchenchef und Chef Patissier im Vila Vita Rosenpark Marburg
Tellerdessert im runden HUG Filigrano Choco Dessert-Tartelette 8,3 cm:
Black Forest Edition – Neu-Interpretation von der Schwarzwälder Kirschtorte im HUG Filigrano TarteletteFingerfood im runden HUG Mini Dessert Tartelette Filigrano natur 3,8cm.

Kreation 1: Petit Fout Tarte Tatin mit dreischichtiger Füllung aus Apfelkompott, Blätterteigcreme, Karamellcreme unter einer Haube von Apfelcreme, mit Karamellsegel dekoriert.

Kreation 2: Key Lime Pie – Marzipanbiskuit auf Gel und Creme von der Zitrone unter abgeflämmter Baiserhaube

Fingerfood im runden HUG Mini Dessert Tartelette Filigrano natur 3,8 cm

Fingerfood im quadratischen HUG Mini Dessert Tartelette Filigrano Choco 3,3 cm
Petit Four Zupfkuchen/rote Johannisbeere/weiße Schokolade
Mit Weißer Schokoladencreme gefüllte Johannisbeer-Filini auf dem im Tartelette gebackenen Zupfkuchen mit Johannisbeeren, ausgarniert mit Mousse von weißer Schokolade, Johannisbeeren und Limonenkresse

HUG Tarte Filigrano Mini Snack Carre 3,3 cm, Banane, Petersilie, Pancetta, Erdnuss

Abschließend ein paar Fragen an Matthias Walter, Inhaber von Sehen- Staunen-Schmecken zu den neuen HUG Tartelettes Filigrano

1. Sie haben die neuen HUG Filigrano Tartelettes mit Butter schon ausprobiert. Was ist Ihre Meinung?
Matthias Walter: Augenfällig ist natürlich sofort, dass sie besonders dünn und filigran sind. Das kann nur HUG, weil sie das ja selbst intern entwickelt haben.
Der Teig hat einen schönen frischen Buttergeschmack und sie sind kross und crunchy. Und das bleiben sie auch mit Füllung. Da war ich erst skeptisch, aber ich habe es getestet.

2. Mit welchem Ergebnis?
Matthias Walter: Ich habe sie einen Tag lang mit Füllung stehen lassen und sie waren immer noch knusprig. Also sind sie perfekt für den Bankett-Bereich geeignet.

3. HUG Filigrano Tartelettes gibt es in 22 verschiedenen Formen und Größen als Snack- und Dessert-Tartelettes. Ist das nicht zu viel?
Matthias Walter: Nein, im Gegenteil! Dadurch hat man sehr viele Möglichkeiten und kann flexibel auf spezielle Anforderungen zum Beispiel im Catering reagieren.
Aber auch für die Sterne-Gastronomie sind sie absolut tauglich, gerade weil es so viele Formen und Größen gibt: für den Gruss aus der Küche, auf dem Frühstücksbuffet, als Zwischengericht, beim Tellerdessert und vieles mehr.

4. Für welche Füllungen haben Sie sie schon eingesetzt und vor allem – was sagen die Gäste ?
Matthias Walter: Als Snack habe ich eine klassische Quiche mit Speck und Zwiebeln und eine mediterrane Quiche mit Tomaten, Oliven und Paprika gemacht. Ich wollte dabei auch testen, wie sich die HUG Filigrano backen lassen. Ich kann nur sagen: ohne Probleme. Das geht auch im Dessertbereich z.B. mit süssen Cremes, die stocken müssen wie meine Zitronencreme. – Meine Gäste? Die sind begeistert und sie fragen mich oft, ob ich die Tartelettes selbst gebacken habe. Sie loben vor allem den feinen Geschmack des Mürbeteigs.

Advertorial

HUG Filigrano
Hier im BOS FOOD Shop bestellen: Filigrano Tartelettes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.